RBC vs. WBC

Leukozyten vs Erythrozyten leiten hier um .

WBC (oder White Blood Corpuscles ) und RBC ( Red Blood Corpuscles ) sind wesentliche Bestandteile des Blutes mit lebenswichtigen, aber unterschiedlichen Funktionen.

Erythrozyten, auch Erythrozyten genannt, haben ein Protein namens Hämoglobin. Das Blut bekommt seine Farbe, wenn Hämoglobin Sauerstoff aus der Lunge aufnimmt. Während das Blut durch den Körper fließt, setzt das Hämoglobin den Sauerstoff im Gewebe frei. Erythrozyten haben einen Lebenszyklus von 4 Monaten und erscheinen in Form von flach eingerückten Scheiben.

Die WBCs, auch Leukozyten genannt, übernehmen komplexere Funktionen. Sie sind der Abwehrmechanismus des menschlichen Körpers zur Bekämpfung von Infektionen. Es gibt verschiedene Arten von WBCs mit unterschiedlichen Lebenszyklen und unterschiedlichen Funktionen. Weiße Blutkörperchen produzieren auch ein spezielles Protein namens Antikörper, das das Vorhandensein von Fremdelementen im Körper erkennt und bekämpft.

Vergleichstabelle

RBC versus WBC Vergleichstabelle
RBC WBC
Physikalische EigenschaftenErythrozyten sind bikonkav scheibenförmig und haben keinen Kern. Die Größe beträgt ungefähr 6-8 μmWBCs haben eine unregelmäßige Form, aber einen Kern und eine äußere Pufferschicht.
Lebensdauer120 Tage.4-30 Tage je nach Körper
TypenEs gibt nur eine Art von Erythrozyten im Blut.Es gibt verschiedene Arten von WBCs mit unterschiedlichen Funktionen im Blut: Neutrophile, T-Lymphozyten, B-Lymphozyten (Plasmazellen), Monozyten (Makrophagen), Eosinophile, Basophile.
KreislaufHerz-Kreislauf-SystemHerz-Kreislauf- und Lymphsysteme.
Gesamtzahl RBC 700: 1 WBCMänner 4, 6 Millionen - 6, 2 Millionen pro Kubikmillimeter Frauen 4, 2 Millionen - 5, 4 Millionen pro Kubikmillimeter4000 - 11000 pro Kubikmillimeter
FunktionenVersorgt verschiedene Körperteile mit Sauerstoff und transportiert Kohlendioxid und andere Abfallprodukte.Produktion von Antikörpern zur Entwicklung einer Immunität gegen Infektionen. Einige sind phagozytisch
Präsenz im BlutMacht 36-50% unseres Blutes aus, abhängig von Geschlecht, Größe und GewichtFast 1% des Blutes.
KomponentenHämoglobinAntikörper mit MHC-Antigen-Zellmarkern.
ProduktionProduziert in rotem Knochenmark.Produziert in Lymphknoten, Milz usw.
BewegungSie bewegen sich in Blutgefäßen, quetschen sich schließlich durch Kapillaren und geben den Körperzellen O2 und Nährstoffe.Sie verlassen die Blutgefäße und bewegen sich zur Verletzungsstelle. Kann Diapedese zwischen Zellen der Blutgefäßwände drücken, um den Kreislauf zu verlassen.
Bedeutung der Unregelmäßigkeit bei der ZählungEine sehr niedrige RBC-Zahl führt zu Anämie.Die WBC-Zahl steigt signifikant an, wenn eine Infektion vorliegt.
KerneErythrozyten haben beim Menschen keine KerneWBC haben Kerne beim Menschen
GestaltenBikonkave ScheibeHaben Sie verschiedene Arten von Formen und ändern Sie die Form nicht, wenn Sie multipliziert werden

Formunterschiede

RBCs haben die Form von flach eingerückten Scheiben, während WBCs im Allgemeinen eine unregelmäßige Form haben.

Komposition

Erythrozyten haben keinen Kern und es gibt keine äußere Hülle. Zusätzlich zu einem Kern haben die WBCs eine weiße pufferartige Hülle, die für ihre Nomenklatur verantwortlich ist.

Typen

Erythrozyten haben keine Klassifizierung; Sie kommen in nur einem Typ. WBCs gibt es in verschiedenen Arten, nämlich. Neutrophile, Basophile und Eisinophile, die unterschiedliche Funktionen haben

Funktionen

Die Funktion der roten Blutkörperchen (RBC) im Körper besteht darin, Sauerstoff von der Lunge zum Gewebe zu transportieren. Ihre Lebensdauer beträgt in der Regel etwa 4 Monate und der Körper füllt die Erythrozyten ständig auf, sobald sie verloren gehen. Erythrozyten produzieren ein Protein namens Hämoglobin, das Sauerstoff aus der Lunge absorbiert. Hämoglobin gibt dem Blut auch seine Farbe.

Die Funktion der weißen Blutkörperchen (WBC) besteht darin, den Körper vor verschiedenen Infektionen zu schützen. Sie produzieren Antikörper, die helfen, das Vorhandensein von Fremdelementen (z. B. Keimen) im Körper zu erkennen und zu bekämpfen. Sie stärken den Abwehrmechanismus und verbessern so das Immunsystem des Körpers gegen Keime. WBCs helfen auch dabei, Krebszellen in den Anfangsstadien zu zerstören.

Blutbild

Ein vollständiges Blutbild (auch als Vollblutbild (FBC) oder Vollblutuntersuchung (FBE) oder Blutuntersuchung bekannt ) erfasst Messungen für verschiedene Blutbestandteile, einschließlich RBC und WBC. Detaillierte Informationen zum "Normalbereich" für WBC und RBC finden Sie hier.

Das folgende Video erklärt die Arten von Blutzellen:

WBC-Zahl (oder Leukozytenzahl)

Die WBC-Zahl ist die Anzahl der weißen Blutkörperchen im Blutvolumen. In einem Liter Blut befinden sich normalerweise zwischen 4 × 109 und 1, 1 × 1010 weiße Blutkörperchen, was bei einem gesunden Erwachsenen ungefähr 1% des Blutes ausmacht. Dies wird auch als Leukozytenzahl bezeichnet und kann als 4.000 bis 11.000 Zellen pro Kubikmillimeter (cmm) ausgedrückt werden.

RBC-Anzahl

Die RBC-Zahl ist die Anzahl der roten Blutkörperchen in einem Blutvolumen. Es gibt normalerweise zwischen 4, 2 × 1012 und 6, 9 × 1012 rote Blutkörperchen in einem Liter Blut bei einem erwachsenen menschlichen Mann. Dies wird auch als Erythrozytenzahl bezeichnet .

Bedeutung der Unregelmäßigkeit bei der Zählung

Eine Erhöhung der WBC-Zahl im Blut bedeutet das Vorhandensein einer Infektion, da der Körper im Kampf gegen die Infektion mehr WBC produziert. Eine niedrige WBC-Zahl kann die Fähigkeit des Körpers verringern, krankheitsverursachende Keime wie Bakterien und Viren zu bekämpfen.

Anämie ist eine Abnahme der normalen Anzahl von Erythrozyten oder weniger als die normale Menge an Hämoglobin im Blut. Bei den verschiedenen Arten von Anämie ist Eisenmangelanämie am häufigsten. Es tritt auf, wenn die Nahrungsaufnahme oder -aufnahme von Eisen unzureichend ist und kein Hämoglobin (das Eisen enthält) gebildet werden kann.

Ähnlicher Artikel