Portwein gegen Sherry

Portwein und Sherry sind Likörweine, die nach dem Abendessen oder als Dessertwein verwendet werden. Portwein wird aus Trauben hergestellt, die in der Region Douro in Nordportugal angebaut werden, während Sherry aus weißen Trauben in einer Stadt in Spanien hergestellt wird.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle Portwein gegen Sherry
Portwein Sherry
LagerDer Port wird in der Regel an einem kühlen, trockenen Ort und horizontal gelagert, wenn er noch nicht geöffnet ist. Tawny Ports oder Colheitas können bis zu 6 Monate nach dem Öffnen der Flasche ohne Geschmacksverlust konsumiert werden. Vintage Ports müssen innerhalb von 48 Stunden getrunken werden.Wie bei Häfen sollte Sherry auch an einem kühlen Ort gelagert werden, und empfindliche Kirschen wie Fino und Manzanilla sollten unmittelbar nach dem Öffnen verzehrt werden.
ÜberDer Hafen wird aus Trauben hergestellt, die in der Region Douro Valley in Nordportugal angebaut werden.Sherry wird aus weißen Trauben in einer Stadt in Spanien hergestellt.
TexturPortwein hat eine reichhaltigere, süßere und schwerere Textur als andere Weine, da er nach der Hälfte seines Fermentationsprozesses angereichert ist.Sherry hat eine trockene Textur, da es nach Abschluss des Fermentationsprozesses angereichert wird.
AlkoholgehaltPortwein hat im Vergleich zu anderen Weinen einen höheren Alkoholgehalt (19, 5-22%).Sherry hat einen Alkoholgehalt von 11-12%
StileTawny Port, Colheita (weiß oder gelbbraun), Garrafeira, Ruby Port, Reserve oder Vintage Port, Pink Port, White Port, Late Bottled Vintage, Crusted Port, Vintage Portweine, Aged Tawny (10, 20, 30, 40 Jahre), und Alter Weiß (10, 20, 30, 40 Jahre).Fino, Manzanilla, Amontillado, Oloroso, Palo Cortado und süße Kirschen.

Hauptunterschiede

Häfen und Kirschen sind oft Dessertweine. Portwein hat eine reichhaltigere, süßere und schwerere Textur als andere Weine und einen höheren Alkoholgehalt. Es wird üblicherweise mit Käse wie Stilton serviert.

Sherry hat eine trockene Textur, da er nach Abschluss des Fermentationsprozesses angereichert wird, im Gegensatz zu Portwein, der nach der Hälfte des Fermentationsprozesses angereichert wird.

Geschichte

Die portweinproduzierende Region Douro in Portugal wurde 1756 gegründet und ist die drittälteste geschützte Weinregion der Welt. Der in diesem Gebiet produzierte Portwein wurde von der im selben Jahr gegründeten CGAVAD (General Company of Viticulture of the Upper Douro) verwaltet und geschützt. Die Popularität dieses Weins wuchs in England im Jahr 1703 während des Krieges mit Frankreich, als der Methuen-Vertrag den Händlern erlaubte, Portwein zu geringen Kosten zu importieren, und seine verbesserte Haltbarkeit ermöglichte es, ihn von Portugal nach England zu transportieren, ohne verwöhnt zu werden.

Die Produktion von Sherry in der spanischen Region Jerez wird seit 1100 v. Chr. Berichtet. Sherry wurde von Christoph Kolumbus in den Rest der Welt eingeführt und später 1587 populär. Aufgrund des großen Weinexports nach Großbritannien entwickelten und gründeten viele englische Unternehmen und britische Familien Keller in der Region Jerez.

Stile

Portwein gibt es in verschiedenen Ausführungen, die entweder reduktiv oder oxidativ altern. Bei reduzierter Alterung reift der Wein in Flaschen und bleibt der Luft nicht ausgesetzt. Die oxidative Reifung erfolgt in Holzfässern und der Wein ist einer gewissen Menge Sauerstoff ausgesetzt. In Flaschen gereifter Portwein ist am Gaumen weicher und weniger tanninhaltig als in Holzfässern gereifter.

Die Hauptstile von Portwein sind:

  • Tawny Portwein, hergestellt aus roten Trauben, in Fässern gereift, goldbraun gefärbt und hat einen „nussigen“ Geschmack. Dies ist ein süßer oder mitteltrockener Wein, der als Dessertwein gilt.
  • Colheita stammt aus einem einzigen gleichnamigen Dorf und reift normalerweise etwa 20 Jahre in Fässern, bevor es verpackt und verkauft wird.
  • Garrafeira, hergestellt aus Trauben einer einzigen Ernte und zuerst in Fässern (für 3-6 Jahre) und dann in Glas (für ungefähr acht Jahre) gereift . Diese Art von Portwein wird von Niepoort verkauft.
  • Ruby Port, die am umfangreichsten produzierte und auch billigste Portart. Es wird in Edelstahlbehältern gelagert, um eine Oxidation mit zunehmendem Alter zu verhindern.
  • Reserve- oder Vintage-Portwein, normalerweise aus einer Mischung vieler Jahrgänge Ruby-Portwein hergestellt.
  • Rosa Portwein, hergestellt aus den gleichen Trauben, die für die Herstellung von gelbbraunen und rubinroten Häfen verwendet werden. Dies ist ein leichter Rubinwein mit einem rosa Farbton und einem fruchtigen Geschmack.
  • Weißer Portwein aus weißen Trauben, in Flaschen gelagert und kann trocken oder sehr süß sein. Dieser Wein kann in Cocktails oder alleine serviert werden.
  • Late Bottled Vintage (LBV) kann gefiltert oder ungefiltert werden. Dieser Typ reift im Vergleich zu anderen Typen im Allgemeinen länger in Fässern. Die gefilterten sind nach dem Filtern zum Verzehr bereit, während die ungefilterten vor dem Verzehr dekantiert werden müssen.
  • Verkrustete Portweine sind eine Mischung aus Portweinen aus verschiedenen Jahrgängen
  • Vintage Portwein, hergestellt aus den Trauben eines Jahrgangs und normalerweise vor der Abfüllung etwa zweieinhalb Jahre in Fässern gereift.

Die Sherry-Stile unterscheiden sich auch je nach Region und Alterungsgrad:

  • Fino ist die trockenste Art von Sherry, die in Fässern mit einer Schicht Florhefe gereift wird, um einen Kontakt mit Luft zu vermeiden.
  • Manzanilla ist eine leichte Sorte von Fino-Sherry, die aus dem Hafen von Sanlúcar de Barrameda stammt.
  • Amontillado ist eine Art Sherry, die zuerst unter Flor gereift wird, dann aber für einige Zeit der Luft ausgesetzt wird und daher eine dunklere Sorte ist.
  • Oloroso ist ein viel dunklerer und reicherer Wein, der länger der Luft ausgesetzt ist als andere Sherrysorten und der alkoholischste Sherry.
  • Palo Cortado ist eine seltene Art von Sherry mit ähnlichen Eigenschaften wie Amontillado und Oloroso.
  • Süße Kirschen werden durch Fermentation von Moscatel oder Pedro Ximenez hergestellt und haben einen süßen Geschmack und eine dunkelbraune oder schwarze Farbe.

Lagern und servieren

Port wird in der Regel an einem kühlen Ort wie einem Keller ohne Sonneneinstrahlung gelagert. Es ist am besten, es innerhalb weniger Tage nach dem Öffnen der Flasche zu konsumieren. In der Regel halten Tawny- und Ruby-Ports länger als LBV- und Vintage-Ports. Wie bei Häfen sollte Sherry auch an einem kühlen Ort gelagert werden, und empfindliche Kirschen wie Fino und Manzanilla sollten unmittelbar nach dem Öffnen verzehrt werden.

Ähnlicher Artikel