Isthmus vs. Halbinsel

Isthmus ist ein schmaler Landstreifen, der zwei größere Landflächen verbindet, normalerweise mit Wasser auf beiden Seiten. Eine Halbinsel ist ein Stück Land, das fast von Wasser umgeben ist, aber über eine Landenge mit dem Festland verbunden ist. So wird eine Halbinsel oft als Land definiert, das an drei Seiten von Wasser umgeben ist.

Vergleichstabelle

Isthmus versus Peninsula Vergleichstabelle
Isthmus Halbinsel
Wasser um die LandmasseAuf zwei Seiten (die anderen beiden Seiten sind Land, das die schmale Landenge verbindet)Auf drei Seiten
GrößeSchmal, normalerweise nicht sehr lang im Vergleich zu der Landmasse, mit der es verbunden istVon Bedeutung
Zugang durchLand, Luft und WasserLand, Luft und Wasser
FormationIsthmusen entstehen durch eine Reihe von Ereignissen wie Verschiebung der tektonischen Platten und Vulkanausbruch.Halbinseln entstehen durch einen allmählichen Anstieg des Wasserspiegels, der das Land in geringer Höhe umgibt.
Einzel oder in GruppenSingleSingle
BewohnungNormalerweise unbewohntNormalerweise bewohnt
BeispieleIsthmus von Suez zwischen Nordafrika und der Sinai-Halbinsel; Landenge von Panama, die Nord- und Südamerika verbindetHorn von Afrika oder somalische Halbinsel, Somalia Paria Peninsula, Venezuela, indische Halbinsel
PluralIsthmuses oder IsthmiHalbinseln

Formation

Halbinsel

Eine Halbinsel, die über eine Landenge mit dem Festland verbunden ist

Am häufigsten werden Halbinseln über steigende Wasserspiegel aufgrund erhöhter Temperaturen und typischerweise dort gebildet, wo sich das Land auf einer niedrigen Höhe befindet. Ein allmählicher Anstieg des Wasserspiegels führt dazu, dass das Land an drei Seiten von Wasser umgeben ist und sich zu einer Halbinsel entwickelt.

Isthmus

Die Landenge von Panama ist ein gutes Beispiel für die Entstehung der Landenge. Bevor diese Landenge gebildet wurde, wurde Nordamerika von Südamerika getrennt. Eine Reihe von Ereignissen wie Verschiebungen der tektonischen Platten und Vulkanausbrüche führten dazu, dass der Meeresboden anstieg und Unterwasservulkane aus dem Wasser auftauchten und eine Art festes Land bildeten. Diese Landstücke wurden durch Sedimente aus dem angrenzenden Land Nord- und Südamerikas miteinander verbunden. Es dauerte Millionen von Jahren, bis diese Landenge entstand.

Etymologie

Isthmus leitet sich vom altgriechischen Wort isthmu ab und bedeutet Hals; während die Halbinsel von einem lateinischen Wort paeninsula abgeleitet ist, wobei "paene" fast und "insula" Insel bedeutet. Daher ist eine Halbinsel "fast eine Insel". Eine Halbinsel wird auch Halbinsel genannt, eine Landzunge (Kopf), ein Kap oder ein Inselvorgebirge.

Der Plural von Isthmus ist Isthmus oder Isthmi und die Pluralform der Halbinsel ist Halbinseln .

Berühmte Halbinseln und Landengen

Eine Landenge

Die Arabische Halbinsel ist die größte Halbinsel der Erde. Es befindet sich auf einer arabischen tektonischen Platte, die sich langsam von Afrika in Richtung der eurasischen Platte bewegt. Der europäische Kontinent ist auch eine Halbinsel mit dem Mittelmeer im Süden, dem Atlantik im Westen, der Nordsee und der Ostsee im Norden und Asien im Osten.

Die Panama-Landenge ist die berühmteste Landenge. Seine Entstehung gilt als eines der wichtigsten geologischen Ereignisse auf der Erde. Es hatte enorme Auswirkungen auf Klima und Umwelt. Die Strömungen im Atlantik und im Pazifik wurden umgeleitet. Es beeinflusste direkt und indirekt die Zirkulationsmuster der Ozeane und der Atmosphäre, die die Niederschlagsmuster regulierten. Es führte zur Migration von Lebewesen aus und nach Nord- und Südamerika.

Ähnlicher Artikel