Brutto vs. Netto

Gross bezieht sich auf das Ganze von etwas, während sich net auf einen Teil eines Ganzen bezieht, der einer Art Abzug folgt. Das Nettoeinkommen eines Unternehmens ist beispielsweise das Einkommen, das erzielt wird, nachdem alle Ausgaben, Gemeinkosten, Steuern und Zinszahlungen vom Bruttoeinkommen abgezogen wurden. Ebenso bezieht sich das Bruttogewicht auf das Gesamtgewicht der Waren und ihrer Verpackung, wobei sich das Nettogewicht nur auf das Gewicht der Waren bezieht.

Vergleichstabelle

Vergleichstabelle Brutto gegen Netto
Brutto Netz
BedeutungDer Begriff Brutto bezieht sich auf den Gesamtbetrag, der aufgrund einer bestimmten Aktivität erzielt wurde. Es kann sich auf Dinge wie Gesamtgewinn oder Gesamtumsatz beziehen.Netto (oder Nett) bezieht sich auf den Betrag, der nach Abzug aller Abzüge übrig bleibt. Sobald der Nettowert erreicht ist, wird nichts weiter abgezogen. Der Nettowert darf nicht gesenkt werden.
BesteuerungAngestellte zahlen nun Einkommensteuer auf ihr Bruttoeinkommen gemäß dem Einkommensteuergesetz von 1961.Unternehmen und Selbstständige zahlen Steuern auf ihr Nettoeinkommen gemäß dem Einkommensteuergesetz von 1961.
Brutto- und NettogewinnDer Bruttogewinn (auch bekannt als Bruttomarge, Umsatzgewinn oder Kreditumsatz) ist die Differenz zwischen dem Umsatz und den Kosten für die Herstellung eines Produkts oder die Erbringung einer Dienstleistung, bevor Gemeinkosten, Gehaltsabrechnungen, Steuern und Zinszahlungen abgezogen werden.Der Nettogewinn (auch bekannt als Top Line, Nettogewinn oder Nettogewinn) ist ein Maß für die Rentabilität eines Unternehmens nach Berücksichtigung aller Kosten. Es ist der tatsächliche Gewinn und beinhaltet die Betriebskosten, die vom Bruttogewinn ausgeschlossen sind.
Brutto gegen NettomargeBruttomarge = Bruttoeinkommen als Prozentsatz des UmsatzesNettomarge = Nettoeinkommen als Prozentsatz des Umsatzes
Brutto gegen NettogewichtBrutto bezieht sich im Zusammenhang mit dem Gewicht auf das Gewicht des Produkts und der Verpackung.Im Zusammenhang mit dem Gewicht bezieht sich netto auf das Gewicht des tatsächlichen Produkts (ohne Verpackung).
Brutto gegen NettoeinkommenDas Bruttoeinkommen wird berechnet, indem die Kosten der verkauften Waren vom Umsatz abgezogen werden.Das Nettoergebnis wird berechnet, indem Aufwendungen wie VVG-Kosten (Vertriebs-, allgemeine und Verwaltungskosten), Zinszahlungen und Steuern vom Bruttoeinkommen abgezogen werden.

Brutto vs. Netto in der Wirtschaft

In der Wirtschaft bedeutet "Brutto" vor Abzug, z. B. das Bruttoinlandsprodukt (BIP), den Gesamtmarktwert aller in einem Land produzierten Endprodukte und Dienstleistungen in einem bestimmten Zeitraum, normalerweise einem Kalenderjahr. Das Nettoinlandsprodukt (NDP) bezieht sich auf das Bruttoinlandsprodukt (BIP) abzüglich der Abschreibung auf die (wirtschaftlichen) Investitionsgüter eines Landes. (Der NDP ist somit eine Schätzung dessen, wie viel das Land ausgeben muss, um sein aktuelles BIP aufrechtzuerhalten.)

Brutto vs. Netto in der Buchhaltung

Siehe (Netto-) Einkommen gegen Umsatz

Brutto vs. Nettoeinkommen

In der Buchhaltung beziehen sich Bruttogewinn, Bruttoeinkommen oder Bruttobetriebsgewinn auf die Differenz zwischen Umsatz und Aufwand für die Erbringung einer Dienstleistung oder die Herstellung eines Produkts vor Abzug von Gemeinkosten, Lohnkosten, Steuern und Zinszahlungen. Der Nettogewinn ist dagegen der Bruttogewinn abzüglich Gemeinkosten und Zinszahlungen zuzüglich einmaliger Posten für einen bestimmten Zeitraum.

In Großbritannien ist die Mehrwertsteuer (eine "Mehrwertsteuer", die eine Umsatzsteuer ist) nur in einem "Bruttobetrag" enthalten. Der "Nettobetrag" wird vor Steuern berechnet.

Bruttomarge gegen Nettomarge

Die Bruttomarge ist das Verhältnis von Bruttogewinn zu Umsatz. Die Nettomarge ist das Verhältnis von Nettogewinn zu Umsatz.

Brutto gegen Nettolohn für individuelle Gehälter

Das Geld, das Mitarbeiter bei jedem Gehaltsscheck erhalten, ist ihr Nettolohn, der unter ihrem Gesamtgehalt (auch als Bruttoeinkommen bezeichnet) liegt. Die Arbeitgeber sind verpflichtet, von jedem Gehaltsscheck Bundes- und manchmal auch staatliche und lokale Einkommenssteuern einzubehalten. Der als Steuern einbehaltene Geldbetrag hängt vom Quellensteuersatz ab. Dies hängt vom Steuererklärungsstatus des Mitarbeiters, der Steuerklasse und der Anzahl der vom Mitarbeiter in seinem W-4-Formular ausgewählten Zulagen ab.

Unabhängige Auftragnehmer werden im Gegensatz zu Mitarbeitern in der Regel vollständig bezahlt. Es liegt in ihrer Verantwortung und nicht in der Verantwortung des Kunden, ihre Steuern pünktlich zu zahlen. Unternehmen sind verpflichtet, Zahlungen an unabhängige Auftragnehmer zu melden, damit der IRS überprüfen kann, ob ihre Steuererklärungen korrekt eingereicht wurden und alle Einnahmen gemeldet wurden.

Leasing

Brutto- und Nettomietverträge beziehen sich auf die Kosten, zu deren Zahlung der Mieter zusätzlich zur vereinbarten Miete verpflichtet ist. In der Regel sind dies Stromrechnungen und Grundsteuern. Bei den meisten gewerblichen Mietverträgen muss der Mieter die Instandhaltung und Instandhaltung der Immobilien bezahlen. Versicherung des Eigentums; Stromrechnungen wie Strom, Wasser und Abwasser; und Grundsteuern. Diese Art von Leasing wird als Bruttomiet bezeichnet .

Ein Nettomietvertrag ist ein Mietvertrag, bei dem der Mieter nur die Miete zahlen muss. Es gibt jedoch auch andere Arten von Nettomietverträgen, die mehr Kosten verursachen:

  • Single Net Lease: Mieter zahlt Miete und Grundsteuer
  • Doppel-Nettomietvertrag: Mieter zahlt Miete, Grundsteuer und Versicherung
  • Dreifacher Nettomietvertrag: Mieter zahlt Miete, Grundsteuer, Versicherung und Unterhalt

Ähnlicher Artikel